Schmuckzeile mit Link zur RPZ-Startseite

Aktuelle Informationen

LehrplanPlus

Muster-SchiLF für die Implementierung des LehrplanPLUS in Realschule und Gymnasium (Mag. Sophie Zaufal und Dr. Matthias Bär)

Auf Bitten der Fachreferenten der (Erz-)Diözesen für Realschule bzw. Gymnasium hin hat das RPZ ein Materialienpaket entwickelt, mit dessen Hilfe zentrale Themen in einer SchiLF angesprochen und bearbeitet werden können.

Es gibt drei Module mit zwei bis vier einzelnen Präsentationen. Jede/r Durchführende kann aus den Präsentationen ein ansprechendes und für die lokale Situation passendes Programm für einen halben Tag zusammenstellen. Auch weitere Fachsitzungen können mit den einzelnen Elementen einen didaktischen Schwerpunkt erhalten.

>> Zum Download

Alisa Miller

Herzlich Willkommen Frau Alisa Miller

Frau Alisa Miller übernimmt die Position der Sachbearbeiterin mit Sekretariatsaufgaben im RPZ.

Wir begrüßen sie ganz herzlich und wünschen ihr für ihre neue Arbeitsstelle alles Gute und Gottes Segen. Frau Miller wird für Sie als Ansprechpartnerin zur Verfügung stehen und sich gerne Ihrer Anliegen annehmen.

 

Förderschule: Material zum Rahmenlehrplan

Material zum Umgang mit dem Rahmenlehrplan für den Förderschwerpunkt Lernen steht nun als Download zur Verfügung.

ILF Gars

Fachbetreuer/innen in Katholische Religionslehre am Gymnasium
LG Nr. 91-713 in Gars
21.11.2016 - 25.11.2016
28 Plätze
Leitung: Wiss. Referent Dr. Matthias Bär

Die Umstellung auf den LehrplanPLUS bedeutet für die Fachschaften, dass neue Wege beschritten werden. Der Lehrgang wird schwerpunktartig die Vorbereitung einer schulinternen Fortbildung umfassen. Dazu werden theoretische Hintergründe und praktische Vorschläge geboten. Daneben erhalten die Teilnehmer/innen Informationen von kirchlicher und staatlicher Seite zu aktuellen Fragen des Religionsunterrichts.

Handreichung zum LehrplanPlus

Neuerscheinung: Handreichung zum LehrplanPLUS
Katholische Religionslehre in der Grundschule

Als ordentliches Unterrichtsfach stellt sich der Religionsunterricht den Herausforderungen einer kompetenzorientierten Ausrichtung des LehrplanPLUS. Diese Handreichung möchte aufzeigen, was dies für die Konzeption und die Praxis des Religionsunterrichts bedeutet. Dabei erschließen ausgewählte Artikel die verschiedenen Facetten eines kompetenzorientierten Unterrichts. Das breit gefächerte Angebot von theoretischen Grundlagentexten über religionsdidaktische Impulse bis hin zu ganz unterrichtspraktischen Hilfestellungen möchte einer breiten Leserschaft einen Zugang eröffnen.

Die Handreichung zum LehrplanPLUS Katholische Religionslehre in der Grundschule kann über die Religionspädagogische Materialstelle, Schrammerstraße 3
80333 München
Telefon: 089/2137-1411 oder
relpaed-materialstelle@eomuc.de
oder online bestellt werden.

Ergänzende Materialien können hier heruntergeladen werden.

Caritas

Die Caritas vor neuen Herausforderungen

Diese neue Arbeitshilfe zeigt die Zielsetzung und die vielfältigen Arbeitsschwerpunkte der Caritas auf. Sie ist angelegt als ein Gesamt-Medien-Paket mit einer Broschüre und einer inhaltsreichen CD-ROM mit zehn ausgearbeiteten Unterrichtseinheiten zu Themenbereichen wie Flucht und Migration, Behinderung und lebenswertes Leben, Zivilcourage, Ich und die Anderen, Pflege(-Notstand), Angst, Menschen am Rand der Gesellschaft.

>> Zum Inhaltsverzeichnis

>> Zur Bestellung

RPZ-Impulse Extra 2015

Gerlinde Bösl
Die Aufgaben des Didaktischen Jahresplans im
Katholischen Religionsunterricht

Ein Didaktischer Jahresplan soll die systematische und konsekutive Entfaltung und Entwicklung von Kompetenzen im Religionsunterricht unterstützen. Das RPZ in Bayern empfiehlt das von Frau StR Gerlinde Bösl erstellte Modell für einen Didaktischen Jahresplan für den Religionsunterricht. Auf der Grundlage der Vorgaben des ISB für eine Didaktische Jahresplanung ist es das vorliegende Modell den besonderen Anforderungen des Religionsunterrichts an beruflichen Schulen angepasst worden.“

>> RPZ-Impulse Extra 2015 als pdf - Datei (656 KB)

RPZ-Impulse 2015

Dr. Matthias Bär
Die Lehrerrolle – ein Überblick über eine unübersichtliche Landschaft

Eine sachliche Analyse unterschiedlicher Beschreibungen der Aufgabe des Lehrers in der Schule kann die Diskussion, die im Zusammenhang mit der Entwicklung des Kompetenzorientierten Unterrichtens um das Tätigkeitsprofil geführt wird, vertiefen. Eine Rückführung auf Lerntheorien ermöglicht eine bessere Einordnung von Begriffen und deren Verwendung. Die religionsdidaktische und religionspädagogische Diskussion soll durch die Rezeption von Autoren aus anderen didaktischen und pädagogischen Bereichen gefördert werden.

>> RPZ-Impulse 2015 als pdf - Datei (295 KB)

Lernentwicklungsgespräch und Zeugnis im Zusammenhang mit dem neuen LehrplanPLUS Grundschule

Mit Einführung des LehrplanPLUS verändern sich die Bewertungs- und Beurteilungskriterien in der Grundschule. Im Amtsblatt des Kultusministeriums vom September 2014 wird der Begriff Probearbeiten durch den Begriff Leistungsnachweise ersetzt. In den Blick gerückt wird damit, dass Kompetenzen nicht nur aus dem Abrufen von Wissen bestehen, sondern sich in vielfältiger Weise zeigen. Deshalb gilt es, auch in der Bewertung und Beurteilung, vielfältige Möglichkeiten zu nutzen. Mehr >>

Sonderpädagogische Zusatzqualifikation für Religionslehrerinnen und – lehrer an Förderzentren mit den Förderschwerpunkten Lernen, emotionale und soziale Entwicklung und Sprache

Die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen im Religionsunterricht an Förderschulen ist eine interessante, aber auch herausfordernde Aufgabe. Unterrichtende haben ungeachtet der unterschiedlichen Ausbildungswege dafür zu sorgen, dass dem Förderbedarf der Kinder und Jugendlichen entsprochen wird. Mehr >>

Neue Plattform: RU-kreativ

RU-kreativ ist eine Plattform, auf der Sie Unterrichtsbeispiele, Projekte, Aktionen und Aktivitäten einstellen können, die Sie im Religionsunterricht, für die Schulpastoral oder für die Schule initiiert haben (z.B.: Unterrichtsentwürfe, Plakakt- oder Sammelaktionen, religiöse Feiern oder Schulveranstaltungen, politische Aktionen).

RU-kreativ liefert Ihnen so Anregungen oder Beispiele für Ihre eigene Arbeit. RU-kreativ dokumentiert damit auch die Beiträge und Leistungen von Religionslehrerinnen und Religionslehrern für den Religionsunterricht, das Schulleben und die Schulentwicklung. Mehr >>

Religionspädagogisches Zentrum in Bayern || Karlstraße. 34 || 80333 München || Tel. 089 / 2137-1530