Aktuelles


Allgemein

Hilfen und Tipps für den Religionsunterricht zu Hause


Aus aktuellem Anlass hat das RPZ Hilfen und Tipps für den Religionsunterricht zu Hause in einem Dokument zusammengefasst.

mehr

Berufliche Schulen

Neue Handreichung
Katholische Religionslehre an Fachoberschulen und Berufsoberschulen (Jahrgang 13)


Religionsunterricht nach dem LehrplanPLUS – wie geht das? Was ändert sich im kompetenzorientierten Unterricht? Dazu bietet diese Handreichung zum LehrplanPLUS an Fachoberschulen und Berufsoberschulen für alle Lernbereiche der 13. Jahrgangsstufe vollständig ausgearbeitete Unterrichtseinheiten. Die Unterrichtseinheiten wurden aus der Praxis und für die Praxis erstellt. Auch eignen sich die Unterrichtseinheiten als Materialsammlung, die für den eigenen Unterricht angepasst werden können. Auf der beiliegenden CD-ROM sind die Materialien als bearbeitungsfähige Word- oder PowerPoint-Dokumente enthalten.

mehr

Elementarbereich Grundschule

Sr. Dr. Teresa Spika verabschiedet


Sr. Dr. Teresa verlässt zum 01.08.2019 das RPZ in Bayern. Sie wechselt als Lehrerin an die Deutsche Schule in Prag und wird dort das Ordensleben ihrer Gemeinschaft unterstützen. Sr. Dr. Spika war seit 2013 in einem vielfältigen Arbeitsgebiet im RPZ als Referentin tätig. So verantwortete sie in der gesamten Zeit ihrer Tätigkeit das Referat für die Grundschule. Bis 2016 war sie zudem für das Referat Mittelschule und ab 2016 für die Fachakademien für Sozialpädagogik zuständig. Mit großer Freude, Ideenreichtum und Enthusiasmus hat sie die vielfältigen Aufgaben einer RPZ-Referentin erfüllt. So hat sie sich in allen ihr anvertrauten Arbeitsbereichen um die religiöse Bildung verdient gemacht und die Arbeit des RPZ bereichert. Dafür gebührt ihr besonderer Dank. Für ihren weiteren Lebensweg wünschen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des RPZ in Bayern Sr. Dr. Teresa Spika alles Gute, Gottes Segen, Erfüllung und Zufriedenheit im neuen und alten Beruf.

mehr

Zehn Jahre UN-Behindertenrechtskonvention. Perspektiven für Förderschule und Inklusion

 

Zehn Jahre nach Inkrafttreten der UN-Behindertenrechtskonvention in Deutschland ist eine Zwischenbilanz zu ziehen. Es zeigt sich, dass der Weg zur Inklusion vielfältig und komplex ist und noch weiterer Überlegungen bedarf, damit allen Schülerinnen und Schülern mit Förderbedarf die bestmögliche Schulbildung zuteil wird.

Termine


04.05.2020 - 06.05.2020

Arbeitsfeld Krippe im Blick - Religionspädagogik von Anfang an (Veranstaltungsort Armstorf-St. Wolfgang)

Die Krippe ist ein sozialpädagogischer Einsatzort, der immer mehr ins Bewusstsein rückt. Für die...

11.05.2020 - 15.05.2020

"Eindruck fordert Ausdruck" - Kunst und Musik im Religionsunterricht (Veranstaltungsort GARS)

Musik und Kunst sind Ausdrucksmittel für religiös-spirituelle Erfahrungen. Die vielfältigen...

26.10.2020 - 30.10.2020

Versöhnung - mit Gott, der Welt und sich selbst im Reinen sein (Veranstaltungsort GARS)

Wo Menschen miteinander leben, "menschelt" es. Niemand ist perfekt und es ist eine...

23.11.2020 - 27.11.2020

Das Unsagbare sagen - die Bild- und Symbolsprache der Bibel für Kinder "übersetzen" (Veranstaltungsort GARS)

In der Heiligen Schrift finden wir einen wahren Schatz an Bildworten und Symbolsprache. Freilich...