Digitales Lernen im Religionsunterricht (Veranstaltungsort GARS)

23. November 2020 - 27. November 2020

Beschreibung: 

Die Texte des Alten und Neuen Testaments sind sprachlich wie inhaltlich für Schüler/innen eine fremde Welt. Auf der anderen Seite verhandeln biblische Texte menschliche Grunderfahrungen, die sich auch im Leben junger Menschen widerspiegeln (vgl. LB 10.3). Aufgabe des Religionsunterrichts ist es, Brücken zwischen diesen beiden Welten zu bauen. Im Lehrgang werden an ausgewählten alt- und neutestamentlichen Texten solche Grunderfahrungen erarbeitet und geklärt, mit welchen lebensweltlichen Ereignissen der Jugendlichen diese korrespondieren. Dazu werden einerseits Ergebnisse der aktuellen exegetischen Forschung vorgestellt und bearbeitet, um daraus Entwürfe für den Unterricht zu erzeugen.

 

Leitung
Dir. Dr. Ferdinand Herget

 

Anmeldung


zurück